18. und 19. Juni 2016

17. Historischer Markt in Bad Laer


Nostalgische Zeiten auf dem Historischen Markt auf der „liegenden Acht“
am 18. und 19. Juni 2016

Die malerische Kulisse des historischen Ortskerns von Bad Laer bildet den Schauplatz für den mittlerweile jährlich stattfindenden „Historischen Markt“. Immer am 3. Wochenende im Juni ziehen Gaukler, Ritter, fliegende Händler und alte Handwerkskunst tausende Besucher an.

Hochwertige, kunsthandwerklich gefertigte Waren, die es in keinem Kaufhaus gibt und Händler in Originalkostümen, die sich bei der Herstellung über die Schulter schauen lassen, laden zum gemütlichen Bummel über die Bad Laerer „liegende Acht“ ein. Ein denkwürdiger Ort, denn hier hat das alte Laer mit seiner über 1000 jährigen Ortsgeschichte seinen Ursprung. Alte traditionelle Handwerkskunst wie Spinnen, Klöppeln, Kerzenziehen, Drechseln oder die Herstellung von Seilen, Seifen und das Korbflechten werden vorgeführt und sind eine Attraktion für große und kleine Besucher.

Für Leib und Seele

Natürlich dürfen Leckereien aus der guten alten Zeit nicht fehlen. Das reichhaltige Angebot reicht vom selbstgebackenen Struwen des Museumsvereins Bad Laer bis zum knusprig gegrillten Spanferkel der hiesigen Fleischerei Beermann. Auch Gewürze, Kräuter, Tees, Honig, Butter frisch vom Buttermacher werden hier immer wieder gerne gekauft.

Leben wie im Mittelalter

Im Anschluss an die Kirchhofsburg können die Marktbesucher im großen Ritterlager in „Kemnades Wiese“ entlang des „Schweinepads“ das Leben in mittelalterlichen Heerlagern nachempfinden. Die Gruppen „Fidelitas Nobile“ unterstützt vom originellen Bruder Tack und „Castra Aequitatis“ gewähren interssierten Besuchern Einblicke ins Lagerleben. Die Rittersleut laden ein zum Bogenschießen, Axtwerfen und weiteren Aktivitäten. Die jungen Marktbesucher können einen „Knappenparcours“ bewältigen.

Einen bequemen Blick auf das Markttreiben verspricht die Fahrt in der restaurierten Postkutsche, die an beiden Tagen unterwegs ist.

Für die Sinne

Den musikalischen Rahmen bilden die Volkstanzgruppe Bad Laer, Dr. Sommer & Konsorten mit ihrer Klezmer- und Jazz-Musik, der bekannte Osnabrücker Bänkelsänger Günter Gall, das Duo Romantica mit nostalgischer Drehorgelmusik und erstmalig in diesem Jahr „De Truwanten“ , 6 niederländische Musikanten die ihr großes Repertoire an Mittelalter-Musik darbieten.

Offizielle Markteröffnung durch den Rittertross ist am Samstag gegen 14.30Uhr.

Am Samstag Programm bis in die Abendstunden

Ab ca. 18.30 Uhr können die Besucher auf dem Thieplatz bei leckerem Essen und Trinken die hoffentlich laue Mittsommernacht genießen. Beste Abendunterhaltung versprechen u.a. Schaukämpfe der Ritter, die Bad Laerer Jagdhornbläser, der ökumenischen Chor, die Mittelaltergruppe „De Truwanten“ und der Gaukler Olaf to Ossenbrügge. Sein buntes Programm aus Zauberei, Jonglage und einer spektakulären Feuershow wird das Publikum verzaubern.

Buntes Rahmenprogramm auch am Sonntag

Am Sonntagmorgen geht es gegen 11.00 Uhr mit der offiziellen Markeröffnung durch den Rittertross weiter. Neben dem historischen Marktgeschehen gibt es auch am Sonntag ein sehr schönes Rahmenprogramm gestaltet durch die Ballettabteilung des Kulturforums Glandorf, die Musikkapelle Bad Laer, die Volkstanzgruppe Bad Laer und „Das Chörchen“. Unter dem Motto Momente des Glücks einfangen gibt „Das Chörchen um 17.00Uhr ein Konzert in der kath. Kirche Mariae Geburt.

 


Am Samstag Programm bis in die Abendstunden

Ab ca. 18.30 Uhr können die Besucher auf dem Thieplatz bei leckerem Essen
und Trinken die hoffentlich laue Mittsommernacht genießen. Beste
Abendunterhaltung versprechen u.a. Schaukämpfe der Ritter, die Bad Laerer
Jagdhornbläser, der ökumenischen Chor, die Mittelaltergruppe „De Truwanten“
und der Gaukler Olaf to Ossenbrügge. Sein buntes Programm aus Zauberei,
Jonglage und einer spektakulären Feuershow wird das Publikum verzaubern


Anzeige

 

 

 

 

 

 

 

 


Anreise mit den historischen Schienenbussen der Osning-Bahn

Am Sonntag, den 19.06.2016 sind die historischen Schienenbusse der Osning-Bahn auf dem südlichen Abschnitt der Teutoburger Wald-Eisenbahn zwischen Gütersloh, Harsewinkel, Versmold und Bad Laer unterwegs. Dabei wird dreimal zwischen Gütersloh und Bad Laer gependelt, so dass der Historische Markt auch mit dem Zug sehr gut zu erreichen ist.

Hier finden Sie den Fahrplan:
http://www.ab-pro-twe.de/resources/Sommerfahrplan_2016.pdf


 INFORMATIONEN FÜR SCHAUSTELLER

SONY DSCWir wollen mit den vielen, treuen Marktbeschickern diese weit über die Bad Laerer Grenzen hinaus bekannte und beliebte nostalgische Großveranstaltung gestalten und würden uns sehr über Ihre Anmeldung freuen!

Bitte senden Sie den  Anmeldebogen bis zum 20.12.2015 an uns zurück.

QUICKLINKS